top of page

ÖSTERREICH | Südsteiermark | Weingut Hotel Restaurant Mahorko

Aktualisiert: 1. Okt. 2023


Frühling 2023



Urlaub in der Südsteiermark, Auszeit am Weingut



Eigentlich wollten wir Beauty-Urlaub in einer Therme machen, mit allem Pipapo.

Entweder war das gewünschte Hotel zu unserem Wunschtermin ausgebucht oder aber so überteuert, dass man für das gleiche Geld eine Woche irgendwo hinfliegen hätte können. Deswegen haben wir uns spontan für einem Aufenthalt in der Südsteiermark entschieden.


Meine Freundin Kathi (ein Rundum-Planungsgenie) hatte die Reiseplanung übernommen und ruck-zuck waren wir im Weingut Hotel Restaurant Mahorko in der schönen Südsteiermark eingebucht. Für mich eine wahre Wohltat, da ich beruflich sehr viel reise und deswegen immer irgendwo am Planen bin. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!


Die Anreise aus Wien dauert mit dem Auto ca. 2,5 Stunden und es ging es sehr flüssig & stressfrei voran. Umso näher wir unserem Reiseziel kamen, umso kurviger wurde die Straße, sanft schmiegen sich die Weinberge in die Landschaft. Bei näherem Hinschauen machen wir uns Gedanken, wie anstrengend hier der Weinbau im Vergleich zum Osten Österreichs doch sein muss und dass wir jedes Glas Wein mit noch größerem Respekt genießen werden.


Weingut Hotel Restaurant Mahorko


Sehr herzlich wurden wir bei Ankunft von der Chefin des Hauses persönlich begrüßt. Sie nimmt sich viel Zeit für ein Gespräch mit uns und wir fühlen uns sofort willkommen. Den Begrüßungsdrink haben wir auf der architektonisch perfekt in die Landschaft gebauten Terrasse mit Blick über die hügeligen Weinberge eingenommen. Bei strahlendem Sonnenschein wurden dann schon ein paar Stunden draus, schließlich hatten wir einander viel zu erzählen. Auch den Service möchten wir an dieser Stelle lobenswert ins Bild bringen: unaufdringlich & sehr freundlich wird dem Gast jeder Wunsch von den Augen abgelesen.


24 Zimmern hat dieses kleine Hotel, welches sich perfekt in die hügelige Landschaft fügt. Die meisten Gäste, mit denen wir uns unterhalten haben sind Stammkunden, die schon seit vielen Jahren ihren Urlaub vorzugsweise hier verbringen. Manche kommen sogar 2-3 mal jährlich. Dementsprechend amikabel ist der Umgangston im Frühstücksraum, wenn man sich zwischen Buffet bestücken und abräumen nach dem Wohl der Gäste erkundigt.


Alle Zimmer sind zweckmäßig mit Dusche/WC eingerichtet, wir durften auch einen Blick in die neu renovierten Zimmer werfen, die mit hochwertigen Vollholzmöbeln sowie neuem Holzboden bestechen. Auch das Design der neuen Badezimmer hat uns sehr gut gefallen.


Da das Hotel für seine Wasserbüffel-Spezialitäten aus eigener Zucht bekannt ist, waren wir auf das Abendessen im Hotel sehr gespannt.


Auf der Speisekarte dreht sich so ziemlich alles um das Thema Wasserbüffel:


Vorspeisen

Buratta vom Wasserbüffel mit Cocktailtomaten / Basilikum / Olivenöl / Balsamessig Carpaccio vom Wasserbüffel mit Rucola / Parmesan / Pinienkerne / Olivenöl / Balsamessig / Brot Beef Tatar vom Wasserbüffel mit Kapern / Zwiebel / Sardellen / Kresse / Butter / Brot Suppen

Klare Wasserbüffelsuppe mit Frittaten oder Leberknödel oder Fleischstrudel

Hauptgerichte Spezialitäten vom Wasserbüffel

Wasserbüffelgulasch mit Spätzle / Speck / Paprika / Sauerrahm Wasserbüffel Burger mit Cheddar Käse / Salat / Karamellisierte Zwiebel / Speck / Steakpommes / Essigurke / Cocktailsauce Lady Filet Steak vom Wasserbüffel • ca. 200g

Filet Steak vom Wasserbüffel • ca. 300g Gegrillte Filetstreifen vom Wasserbüffel mit Blattsalat / Paprika / Balsamessig / Kernöl

Beilagen Rosmarienkartoffeln Gegrilltes Gemüse Pommes Steakpommes Trüffelpommes


Natürlich gibt es auch jede Menge andere Gerichte auf der Speisekarte, wir würden Ihnen das Backhend'l empfehlen, welches frisch zubereitet wird und hervorragend geschmeckt hat.


Unser absoluter Highlight war der Infinity Pool mit sensationellem Ausblick über die Weinhügel der Umgebung. Auch im März wird dieser Pool auf 30 Grad beheizt. Sollte es Ihnen trotzdem zu frisch sein, können Sie sich in der Panorama Sauna oder bei einer Massage herrlich entspannen.


Ansonsten gibt es jede Menge Möglichkeiten für sportliche Betätigungen in der näheren Umgebung. Eine Auswahl an Rundwanderwegen finden Sie hier: https://mahorko.at/wandern/, aber dazu später mehr.


Wein für daheim haben wir bei Check-out mitgenommen, die verschiedenen Weine können Sie während Ihres Aufenthaltes natürlich im Rahmen einer Weinverkostung testen. Unser Favorit: Pink Spirit & Zweigelt.


Weitere Infos & Buchungsmöglichkeit:


WEINGUT HOTEL RESTAURANT MAHORKO

8463 Glanz an der Weinstraße 82

Telefon: +43 3454 - 7090

E-Mail: weingut@mahorko.at



Eine Wanderung durch die Weinberge


Gesagt, getan: wir machen eine Wanderung!


Ein wunderschöner Rundwanderweg für Genießer, Familien und Gruppen beginnt und endet direkt beim Hotel Mahorko. Viele Einkehrmöglichkeiten und wunderbare Aussichten über die hügeligen Weinberge in Richtung Slowenien und Österreich wurden uns angekündigt. Der Grenztisch (Miza na meji) liegt unmittelbar am Wanderweg. Die Grenze als ehemals trennendes Element wird dabei gleichzeitig als Verbindung zwischen Staaten, Kulturen und Menschen sichtbar und erlebbar gemacht.


Leider waren Ende März die meisten Einkehrmöglichkeiten entlang des Wanderweges noch geschlossen und so marschierten wir letztendlich bis zum Familienweingut Oberer Germuth, bis wir Hunger und Durst stillen konnten. Hervorragende Jausen & Weine, die Strapazen des letzten Anstiegs waren somit schnell vergessen. 6 km Wanderung hören sich anfangs nicht so schlimm, wenn man aber die vielen Steigungen bedenkt, fühlt sich ein Flachländer schnell in den Gebirgsmodus versetzt ;-) Diese Stärkung war wohlverdient!


Den Abschluss fand unsere Tour dann im Weingut Buschenschank Repolusk, in dem wir äußerst herzlich empfangen wurden. Ein Familienbetrieb, in dem man sich für den Gast noch Zeit nimmt. Für Gäste des Weingut Mahorko´s: es liegt gleich nebenan!



Restaurant Tipp: Fischwirt im Urmeer, Steiermark


Kathi war ja schon im November mit Freundinnen beim Fischwirt und einfach total begeistert: Vom Ambiente, vom Essen, der Bedienung. Rundum: Allem.

Daher war der Besuch beim Fischwirt im Urmeer von Anfang an in unserer Reiseplanung berücksichtigt.


Bei traumhaften Wetter haben wir unseren Aperitif auf der Terrasse eingenommen. Solch ein herrliches Panorama! Einfach wie im Bilderbuch. Ende März haben wir uns aber doch entschlossen, dass Essen noch im Restaurant und nicht auf der traumhaften Terrasse einzunehmen.


Mediterran ist hier nicht nur die Speisekarte, auch bei der Einrichtung fühlt man sich wie im Urlaub am Mittelmeer. Fischgerichte sind natürlich vorherrschend, aber auch Fleischspeisen sowie vegetarische Optionen stehen zur Auswahl. Verwendet werden

hauptsächlich Zutaten aus der Region und auch hier achtet man sehr auf Qualität.


Besonders hervorheben möchten wir den Weltklasse Branzino al Forno von Irena Fonda, Meeresbiologin aus Piran, ca. 500g+ 6 gegrillte Salzwassergarnelen; aus dem Ofen mit mitgebratenem Gemüse sowie das Beef Tatar „Surf & Turf“ mit Trüffffelcreme, gegrillter Riesengarnele & knusprigem Brot.


Der Service war wirklich hervorragend. Uns wurde quasi jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Wir kommen definitiv wieder zurück, das nächste Mal aber dann zum Abendessen auf der traumhaften Außenterrasse mit einem Ausblick, von dem wir noch lange träumen werden.


Bis dann, Arrivederci!


Weitere Infos:


FISCHWIRT IM URMEER

Sulztal an der Weinstraße 18

8461 Sulztal Email: ahoi@fischwirt.co.at



Für uns war diese Reise in die Südsteiermark eine perfekte Wahl für einen Kurztrip zwischendurch. Unser Fazit: Total entschleunigt und rundum zufrieden. Klare Empfehlung!





Comments


bottom of page