491248902489986 491248902489986 Social Media Boutique
top of page

POLEN | ein Wintertraum | Niederschlesien | Burg Czocha & Schloss Fürstenstein (Książ)


Schaufenster Dezember 2022

Social Media Boutique, Sonja Parapatits
Schloss Fürstenstein, (Schloss Książ), Niederschlesien, Polen

Kampagne "Schlafen wie die Grafen, Schlossurlaub in Polen"

Kooperationspartner: Polnisches Fremdenverkehrsamt


Ein Großteil der Österreicher verbringt den Winterurlaub traditionell im Skigebiet. Andere wiederum zieht es in eine der wunderschönen Thermen-Landschaften oder ins trendige Wellness-Hotel.


Wir haben uns erstmalig für eine andere Art des Winterurlaubs entschieden und zwar für einen Schlossurlaub in Polen.


Urlaub auf Burgen und in Schlössern erfreut sich immer größerer Beliebtheit, das Angebot reicht vom Familienurlaub über die Kulturreise bis hin zu Heiraten am Schloss. Allesamt in der warmen Zeit schon sehr gut etabliert, haben wir das polnische Schloss Fürstenstein (Książ) sowie die Burg Czocha im Winter besucht.


Wir hatten das Glück mit Wlodzimierz Szelag, Direktor des polnischen Fremdenverkehrsamtes in Österreich, auf diese spannende Reise zu gehen. Seit mehr als 30 Jahren begeistert der gebürtige Pole mit unglaublichem Elan reisefreudige Österreicher für den Urlaub in seiner Heimat und ist Garant für Geheimtipps, wenn es um Reisen in dieses vielfältige Land geht.


Angekommen in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien sind wir bereit für das Abenteuer "Schlossurlaub in Polen, Schlafen wie die Grafen".



Burg Czocha, mittelalterliche Burg mit Harry-Potter Flair


In etwas mehr als 5 Stunden Fahrzeit erreicht man mit dem Auto die Burg Czocha. Ein magischer Ort, an dem die Vergangenheit mit der Zukunft verbunden ist. Schon bei Ankunft fühlen wir uns ein bisschen wie in einer Szene aus einem Harry Potter Film. Aus weiter Ferne erspähen wir die Türme dieser mittelalterlichen Burg bis sie plötzlich in voller Größe malerisch am Fuße des Flusses Queis vor uns steht.

Wow, Das Abenteuer Czocha kann beginnen!


Diese Burg aus dem 12. Jahrhundert steht dem Besucher nicht nur tagsüber zur Verfügung, sie beheimatet auch ein 4 * Hotel mit 38 Zimmern, in denen man komfortabel und stilecht übernachten kann. Jedes Zimmer ist unterschiedlich eingerichtet und einem anderen Motto gewidmet. Schon bei Betreten fühlt man sich in der mittelalterlichen Eingangshalle ein bisschen wie in einer Filmkulisse, zurückversetzt in ein anderes Jahrhundert.


Die Burg Czocha bietet für Historien-Liebhaber sowie Fans der aktiven Freizeitgestaltung die jeweils passenden Aktivitäten. Für die kleinen Gäste ist hier eine Harry Potter Schule untergebracht. Auf den Spuren des Zauberlehrlings werden viele, tolle Indoor & Outdoor Aktivitäten in Gruppen organisiert. Schnell werden Freundschaften mit anderen Kindern geschlossen und so passiert es, dass Eltern ihre Kinder oft erst beim Abendessen wieder zu Gesicht bekommen.


Das hoteleigene SPA bietet eine Sauna sowie eine große Auswahl an Massagen zur Entspannung an. Rund ums Schloss sind jede Menge an Rad - und Wanderwegen vorhanden, Reit- sowie Bademöglichkeiten in der Nähe.


Besonders angetan sind wir von der nächtlichen Führung durch die Burg, die zirka 3 Stunden dauert. Unsere Gastgeber lassen uns hinter die Kulissen blicken, erzählen von den wichtigsten historischen Ereignissen auf dieser Burg und geben uns vor dem

Zubettgehen noch die eine oder andere Schauergeschichte mit auf den Weg.


Wie wird auf so einer alten Burg gespeist? Die Schlossküche hat uns überzeugt. Neben einem reichhaltigen Frühstück wird hier auch hochwertige, polnische Hausmannskost kredenzt.


Preisbeispiel: Übernachtung im Doppelzimmer für 2 Personen/2 Nächte mit Frühstück: ca. € 200 - 250


Weitere Infos & Buchungsmöglichkeit:

BURG CZOCHA (ZAMEK CZOCHA)

Sucha, 59-820 Leśna, Niederschlesien, Polen

E-mail: zamekczocha@rewita.pl

👉 https://zamekczocha.com/de/



Schloss Fürstenstein (Schloss Książ), auf den Spuren von Prinzessin Daisy


Schloss Fürstenstein, ein Wintertraum!


Im Dunkeln erreichen wir Schloss Książ. Es ist stockfinster und Nebelschwaden säumen unseren Weg. Die lange Allee zum Schloss ist mit alten Kastanienbäumen gesäumt, aus der Ferne lassen sich schon die Umrisse dieses großen Schloss-Komplexes erahnen. Eine letzte Biegung und wie im Märchen steht das Schloss sowie der dazugehörige Schlosspark mystisch und zugleich magisch vor uns. Die perfekte Inszenierung. Das Märchenschloss sowie der Schlosspark sind in der Vorweihnachtszeit wunderschön beleuchtet. Schloss Książ gehört zu den größten Schlössern Polens. Ein derart monumentaler und wunderbar gelegener architektonischer Komplex ist einzigartig in Europa. Der Treffpunkt gekrönter Häupter ist eng verwoben mit dem Adelsgeschlecht von Hochberg, über das wir im Laufe unseres Aufenthaltes noch viel erfahren werden.


Nach Check-in treffen wir Magdalena Woch, sie ist Leiterin der Museums- und Bildungsabteilung des Schloss Fürstenstein und führt uns charmant durch den wunderschön beleuchteten Schlossgarten. Märchenhafte Lichtinstallationen auf mehreren Terrassen rund um das Schloss versetzen den Besucher in Festtagsstimmung und mit Magdalena an unserer Seite erfahren wir die interessantesten Geschichten aus dem Leben der berühmten Prinzessin Daisy von Hochberg sowie dem Adelsgeschlecht der Hochberg.


Daisy Hochberg von Pless wurde 1873 in England als Mary Theresa Olivia Cornwallis-West geboren und war eine der schönsten Frauen der viktorianischen Epoche. Mit 18 Jahren heiratete sie Hans Heinrich XV. Hochberg von Pless, einen der reichsten Männer im damaligen Deutschland. Sie galt als die erste High-Society-Lady des europäischen Hochadels. Viele Polen vergleichen Daisy´s Geschichte mit der von Prinzessin Diana & tatsächlich weist deren Bio die eine oder andere Parallele auf. Mit ihrer Familie lebte Daisy über 20 Jahre lang in Schlesien, im märchenhaften Schloss Fürstenstein, das sie zum Treffpunkt des europäischen Hochadels machte. Rund um das Thema Daisy und der Familie Hochberg werden ganzjährig im Schloss jede Menge an Ausstellungen & Veranstaltungen geboten.


Besonders beliebt sind auf Ksiaz die nächtlichen Führungen durch das Schloss. Besucher werden nur mit Lampen ausgestattet und wandern damit über düstere Schlosskorridore, besuchen prunkvolle Gemächer sowie einige geheime Orte, die bei Tagesbesichtigungen nicht zugänglich sind. Noch nie war Geschichtsunterricht so spannend aufbereitet.


Zum Dinner treffen wir Anna Zabska, Hausherrin & Präsidentin des Schloss Fürstenstein. Schnell wird klar, warum hier alles so läuft, wie es läuft. Die Powerfrau mit internationalem Netzwerk hat sich große Ziele gesetzt und positioniert Schloss Fürstenstein nicht nur unter den Top-Reisezielen Polens, auch für den internationalen Gast wird hier einiges geboten.


Direkt im Schlossareal wird ein eigenes Hotel betrieben, welches über mehr als 80 Betten verfügt (1-, 2- und 3-Bett-Zimmer, Suiten und Appartements). Da hier Hochzeiten, Bankette & große Tagungen abgehalten werden, ist selbstverständlich auch die Kullinarik auf sehr gutem Niveau.


Egal ob mit der Familie, den besten Freunden oder in der Gruppe: ein Aufenthalt im Hotel/Schloss Fürstenstein bietet für jeden Geschmack etwas.


Das Komfort-Doppelzimmer oder eine Suite kosten für 2 Nächte/2 Personen inkl. Frühstück zwischen € 170 - € 200.


Besichtigungs-Highlights: Das Schloss Fürstenstein samt 12 Terrassen sowie dem unterirdischen Tunnel

Das Gestüt Fürstenstein

Die Ruinen des Schlosses Alt-Fürstenstein und der Burg Cisy;

Das Palmenhaus in Wałbrzych


Weitere Infos & Buchungsmöglichkeit:

Zamek Książ w Wałbrzychu ul. Piastów Śląskich 1, 58-306 Wałbrzych, Niederschlesien, Polen 👉 https://www.ksiaz.walbrzych.pl/de/turystyka



Zusammenfassende Infos & Fakten: Erreichbarkeit: In etwas mehr als 5 Stunden Fahrzeit erreichen Sie mit dem Auto sowohl die Burg Czocha als auch das Schloss Książ. Die Autobahnen als auch die Landstraßen in Polen sind sehr gut ausgebaut, auch die Raststätten entlang der Autobahn sind modern & gepflegt. Hotels:

Falls Sie direkt in der Burg oder auf dem Schlossgelände nächtigen wollen, empfehlen wir unbedingt eine Vorausbuchung.

Weiterführende Informationen zu Reisen nach Niederschlesien erhalten Sie bei: Polnisches Fremdenverkehrsamt

Fleschgasse 34/2a

A-1130 Wien

Tel.: +43/01/89 202 99 E-Mail: wien@pot.gov.pl https://www.polen.travel/de-at

Werbung Auftraggeber Polnisches Fremdenverkehrsamt Contentproduktion sowie Social-Media-Kampagne mit einer Reichweite von 159.393 Personen Partnerbetriebe:

Schloss Fürstenstein (Książ)

Burg Czocha

bottom of page